Jun 22 2009

Zum Thema “Schweinegrippe”

Ich weiss, dass dieses Thema ja schon fast wieder “out” ist, aber ich muss da auch noch eine Geschichte zum besten geben:

Ich bin gestern von einer längeren Tour wiedergekommen. Daher habe ich auch so einige Länder bereist. Brasilien, Argentinien und Senegal waren im Programm.

Da ich mir irgendwo was eingefangen hatte (Kopfschmerzen, Husten, Gliederschmerzen, Fieber, …), war ich die letzten vier Tage in Dakar krank und natürlich auch bei einem Arzt, der mir nen Haufen an Medikamenten verschrieben hat. Gestern ging es mir schon wieder sehr gut und ich hatte nur noch ein wenig Husten. Sonst nichts weiter.

Trotzdem, so dachte ich mir, wäre es vielleicht besser, hier nochmal meine Hausärztin aufzusuchen. Also in der Praxis heute morgen angerufen:

– “Hallo, hier Praxis Dr. X

– “Hallo hier ist Y, ich bräuchte heute noch einen Termin

– “Kein Problem, kommen sie gegen halb 11 vorbei, dann nehmen wir sie so dazwischen. Worum geht’s denn?

– “Hab mir unterwegs was eingefangen, hab aber nur noch etwas Husten…also nur so zur Sicherheit

– “Unterwegs?

– “Ja, war in Südamerika und Afrika

– (Pause) “Ok, dann kommen sie um 12 kurz vor der Mittagspause, damit sie gleich durchgehen können

Da musste ich dann schon das erste Mal ein wenig schmunzeln, aber was solls. Die Medien haben ja schließlich genug Panik um diese Schweinegrippe gemacht.

Als ich um 12 dann bei meiner Hausärztin war, wurde ich sofort zum Warten wieder vor die Tür gestellt. Bin ich denn ein Aussätziger?! Naja, zum Glück hat es nicht geregnet und ich konnte das schöne Wetter geniessen.

Nachdem sich meine Hausärztin auch davon vergewissert hatte, dass ich wirklich nur Husten habe, musste sie beim Gesundheitsamt anrufen, um nachzufragen, wie sie weiter zu verfahren hat – ich war wohl ihr erster Patient.

Die meinten, dass ich allein schonmal wegen der Tatsache, dass ich in der Zeit in Ländern mit Schweinegrippe war, wäre ich jetzt ein Verdachtsfall. Ich muss jetzt sofort Nasenschleimhaut- und Rachenabstriche machen lassen, damit das in einem Labor auf Schweinegrippe untersucht werden kann. Bis dahin soll ich nach Hause fahren und das Haus bis zum Ergebnis des Labors nicht mehr verlassen.

So weit so schlecht. Blöd nur, dass das Labor in Bad Salzuflen liegt. Also mal locker über 30km weit weg. Das Amt meinte dann noch, ich müsse auch selbst zusehen, wie die Probe dahin kommt. Also mit einem Taxi oder ich bringe es gerade selber hin.

Hallo? Haben die noch alle Latten am Zaun? Wie blöd kann man als Gesundheitsamt sein? Entweder soll ich zwei Probenröhrchen ne Taxifahrt im Wert von 50 Euro sponsern oder selbst als doch ach-so-aussätzig-Kranker mit Hausarrest 1,5h durch deutsche Lande fahren und alle auf meinem Weg anstecken?

Ich bin gespannt, was der Tag noch so bringt…


4 Responses to “Zum Thema “Schweinegrippe””