Okt 11 2009

Gestern beim Anflug nach Krasnojarsk

Gestern Abend durfte ich arbeiten. Eigentlich ist das ja pauschal nicht schlecht, zumal es nach Krasnojarsk ging und Russland ja an diesem Abend gegen Deutschland die WM-Quali gespielt hat.

Blöderweise war unser Flug so, dass wir erst kurz vor Spielende landen sollten. Normalerweise bekommen wir freundlicherweise von der Firma bei Toren immer eine kleine Nachricht per Telex. Da aber im Bereich von Sibirien nur teilweise Empfang von diesem Telex-System vorhanden ist, konnte man diese Möglichkeit wohl ausschliessen.

Daher blieb uns nur noch übrig, wen anderes zu fragen. Wir waren gerade mit Krasnojarsk Approach am funken und da der Funk ja weltweit auf Englisch ist, ging ich erstmal davon aus, dass mein Gegenüber dieser Sprache auch mächtig ist.

Dazu muss ich nun erstmal für die Nicht-Flieger unter uns ein paar erklärende Worte einfügen: Wenn man vom Reiseflug in den Anflug übergeht, wird man irgendwann zu einer Funkfrequenz geschickt, die sich “Approach” nennt. Das Gegenüber ‘nimmt’ einen dann von den Luftstraßen runter und fädelt alle Flieger in eine Anflugsequenz auf den Flughafen ein. Außerdem muss man als Pilot dann noch das aktuelle Wetter vom Zielflughafen haben, welches automatisch alle 30 Minuten auf einer separaten Frequenz angesagt wird. Damit nun der Approachcontroller weiss, dass man das aktuelle Wetter hat, wird einem immer ein Kennbuchstaben bei der Wetteransage mitgegeben, den man dann bei “Approach” sagen muss. So ist immer gewährleistet, dass die Crews das aktuelle Wetter haben.

So meldete ich mich dann brav bei Approach an und gab die Info weiter, dass wir das aktuelle Wetter mit dem Kennbuchstaben “Charlie” hatten. Zwei Minuten später war mein Interesse wegen des Fussballspiels dann aber doch so groß, dass ich mir die Frage nicht verkneifen konnte:

Krasnojarsk Approach, Cargo 1234 with a question…

Cargo 1234, go ahead!

Cargo 1234, just wanted to ask if there was already any goal in the football match Germany vs. Russia…

(Pause)

Cargo 1234, verify you have Information Charlie, QFE 990…

Schönen Dank auch! Dieser Mensch hat auch so wirklich nichts von meiner Frage verstanden. Und das, wo man sagt, Fußball verbindet Nationen…außerdem läßt das mein Vertrauen in die Russischen Radarcontroller mal so richtig den Bach runtergehen… 😉


9 Responses to “Gestern beim Anflug nach Krasnojarsk”

  • Micha Says:

    Mal ne Frage eines Unwissenden: Gibts denn kein Radio im Cockpit. Also ähnlich wie ein Autoradio? Oder würde das nicht funktionieren, weil sich ständig die Frequenzen ändern?

  • Matze Says:

    Sei lieber froh, dass der Euch nach dem Ergebnis nicht nach ASB oder besser noch sonst wo hingeschickt hat!
    Ach ja:
    OHNE RUSSLAND FAHREN WIR ZUR WM!!
    OHNE RUSSLAND FAHREN WIR ZUR WM!!

    Schöne Grüsse aus BRE, wo Wetter sicher genau so beschissen ist, wie in Sibirien! Aber ich mich Mittwoch dann in NRT erholen… 🙁

    Matze

  • kofferleben Says:

    Hi Micha!

    also technisch gesehen könnte man Radio hören. Im Flieger sind für die Funknavigation verschiedene Systeme eingebaut, eines davon (ADF – http://de.wikipedia.org/wiki/Radiokompass) arbeitet im Mittel- und Langwellenbereich und so kann man da sogar ein paar Radiosender hören. Problem: Man bewegt sich so schnell fort, dass man recht schnell ausser Reichweite kommt.
    Einzige andere Chance ist noch die Deutsche Welle, die auch auf Kurzwelle (und somit weltweit) sendet. Leider haben die nur Nachrichten und keine Live-Übertragungen…. 🙁

    Nen Autoradio oder ähnlich gibt’s nicht. Bei den FM-Radiosendern ist auch die Reichweite so kurz, dass man die wohl nur wenige Minuten lang hören könnte.

  • kofferleben Says:

    Moin Matze!

    immerhin haben die Kollegen, die schon hier in ner Sportsbar (ja, sowas gibt’s in Sibirien..) waren uns gut vertreten und dann sogar noch ne Deutschlandfahne von nem Russen geschenkt bekommen.

    Zum Glück machen wir ja auch nur nen kurzen Stopp hier und fliegen nachher nach PVG weiter…Teppanyaki-all-you-can-eat lässt schonmal grüßen…! 😉

    Viel Spaß beim “entspannen” in NRT!

  • Micha Says:

    Danke für die ausführliche Erklärung. 🙂

  • sanddorn Says:

    Was gut, dass ich nicht nach Russland fliege… Obwohl mich ja Kaliningrad von Danzig aus gereizt hätte… Aber das ist als VFR-Flieger wohl eh nicht drin.

  • Alexander Says:

    … mmh, vielleicht war der aktuelle Spielstand ja tatsächlich auf der ATIS (für Nichtflieger: das ist die Wetteransage 😉 zu hören und ihr wart einfach zu müde um sie wahrzunehmen!? Dann würde seine Antwort ja sogar Sinn machen!
    Frankfurt broadcasted ja auch Einladungen zur Grillparty auf der ATIS! Natürlich stellt sich dann die Frage: macht es Sinn ein Spiel live im Abstand von 30 min zu kommentieren???

  • kofferleben Says:

    Hm. Das erklärt natürlich so einiges! 😉
    Wahrscheinlich war das nur auf dem russischen Teil der ATIS zu hören.

    Wann war denn die Grillparty?

  • Alexander Says:

    FRA Tower & Approach veranstalten jedes Jahr am 1. Freitag im Juni (oder war’s Juli?) das “FRA ATC BBQ” für Controller und Pilots aus aller Welt. Ist ‘ne Super Veranstaltung ganz nach deinem Geschmack!
    Eigentlich gibt’s dafür eine Mailingliste (die ich dir hoffentlich 2010 weiterleite;-)), aber wie gesagt, an dem Tag ist es auch auf der ATIS zu hören/ lesen…

    Ich seh’ schon, Grillen/ BBQ ist deine Welt! 😀