Feb 28 2010

High Tech Waste Management – The African Way

Neulich bei der Autofahrt durch Nairobi:

IMG_5290

High Tech eben...

Ich glaube, da braucht man nichts mehr zu kommentieren, oder? 😉

IMG_5291

RĂŒckansicht. Gut, dass man hier den Abgasrauch nicht erkennen kann.

Sorry fĂŒr die schlechte BildqualitĂ€t. Ich hab meine Kamera nicht rechtzeitig gezogen und vielleicht bekomme ich von meinem Mitfahrer ja noch ein besseres Foto… 😉

IMG_5292

Das Personal ist auch immer gleich mit auf der LadeflÀche



Feb 26 2010

POddCAST Ep. 8 mit @onlinebuerger in Rio, /me in Nairobi, dem Rest in .de und der Frage: was ist Luxus?

Wir haben versucht mit 4 Leuten skype-Funkdisziplin hinzukriegen. Hat auch fast geklappt 🙂 Nur ich (Probefahrer) quatschem versehentlich immer mal wieder rein *hĂŒstel*

Daniel Hopkins – der Extreme Couch Hopper erzĂ€hlt von seiner Reise in 80 Tagen um die Welt auf 80 verschiedenen Couches und in 33 verschiedenen StĂ€dten. Wie er Olli auf den Bahamas getroffen hat und in welchen LĂ€ndern die Einreise schwierig ist. Sowohl auf der Weltreise, als auch bei seinen EinsĂ€tzen als Journalist zum Beispiel im Irak.

Wir haben uns sehr verquatscht in dieser Folge. Absoluter Rekord mit 1 Stunde! Aber ein uns besonders am herzen liegendes Thema kommt zum Schluß 🙂 Annik Rubens hat in Schlaflos in MĂŒnchen Folge Sim546 gefragt: “Was bedeutet fĂŒr Euch Luxus?” DarĂŒber unterhalten wir uns noch einige Minuten.

Daniels Reise war jedenfalls alles andere als luxuriös, wie er uns erzĂ€hlt 😉

Sein Reise-Projekt könnt Ihr hier in seinem Blog bei stern.de nachlesen
und seine Videobotschaften, die er mit der Kodak Zi8 gedreht hat in seinem youtube Channel schauen:
http://www.youtube.com/user/TheCouchhopper

[display_podcast]

Continue reading



Feb 25 2010

Flighttracker Teil 2

Ich hatte ja neulich schonmal ĂŒber ein paar Seiten geschrieben, mit denen man FlĂŒge verfolgen kann.

Die Tage habe ich noch einen Link per Mail bekommen, der wirklich klasse ist.

flightradar24

Abends ĂŒber Deutschland...

Mit einer Google-Maps Karte kann man sich alle aktuellen Flugzeuge in einer bestimmten Region anzeigen lassen. Einziger Nachteil: Es werden nur die Flieger angezeigt, die ADS-B mit eingebaut haben. Davon sollten aber mit der Zeit immer mehr unterwegs sein…

Der Link zu der Seite: Flightradar24



Feb 23 2010

kofferleben po[dd]cast folge 7

Der Teufel kann Multitasken 🙂 Sorry Jungs. probefahrer hat etwas gepatzt, deswegen klingen  zumseL und ich wie Satans Sohn in dieser Folge. Irgendwas hat Garageband da versaut. Aber klingt lustig. zumseL und ich haben grade schon BIGtime Spaß beim Probehören. Die LachtrĂ€nen rollen nur so 🙂

willsagen: Diesmal liegt es definitiv NICHT an Deinem iTunes sondern an meinem Recorder, der 48kHz und 44,1kHz vermischt hat 🙂

[display_podcast]

Continue reading



Feb 18 2010

Köpfe einziehen, wir landen!

Der alte Flughafen von Hong Kong ist ja den meisten noch ein Begriff. Bei den Fliegern war er dadurch bekannt, dass er nicht so einfach anzufliegen war. Bei den “FussgĂ€ngern” vor allem durch spektakulĂ€re Ansichten, wenn die Jumbos knapp ĂŒber die HochhĂ€user von Kowloon herdonnerten.

(Vielleicht kann der eine oder andere Flieger ja noch ein bisschen vom “Checkerboard-Approach” schreiben…er ist leider vor meiner Fliegerzeit 🙁 )

Hier eine schöne Seite, wo ein paar dieser Landungen in Bild und Video zusammengefasst wurden:

http://www.environmentalgraffiti.com/featured/when-airplanes-get-too-close/19685

Mein Favourit aus dieser Sammlung ist ein Video aus Belgien, wo jemand wohl direkt in der Anflugschneise vom Flughafen wohnt und man den A340, der ĂŒber das Haus fliegt in wirklich allen Details erkennen kann… 😉

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video



Feb 18 2010

Kofferleben po[dd]cast Folge 6

Diese Folge ist sozusagen ein Flieger-Special. Es geht um den fliegenden Supermarkt bei Delta Airlines (und was die da fĂŒr Krams verticken), was ein SFO macht, warum es ihn gibt und was man bei der Ausbildung dazu alles lernen muss und was Canned Decisions – also Entscheidungen aus der Dose sind.

[display_podcast]

Continue reading



Feb 17 2010

In eigener Sache

Ich mag es, wenn Leute auf meinen Blog surfen. Ehrlich. Ich freue mich ĂŒber jeden einzelnen Besucher und hoffe auch, dass es euch gefĂ€llt, was ich hier so von mir gebe.

Auch mag’ ich Kommentare. Von jedem. Egal ob Flieger oder nicht.

Gestern bekam ich aber folgenden Kommentar:

New comment on your post #770 "Winterliche EindrĂŒcke aus Sibirien"
Author : Katharina (IP: 79.214.59.xxx , xxxxxxx.dip.t-dialin.net)
E-mail : katharina@minube.com
URL    : http://xxx.minube.de

Comment:
Hallo,

ich bin Katharina Haering, von der Reisecommunity minube. Ich
bin beim Stöbern im Netz auf Deinen Blog gestoßen und habe
einiges gelesen. Der Blog gefÀllt mir ausgesprochen gut.
Deshalb wollte ich fragen, ob Du Interesse hĂ€ttest fĂŒr unsere
Reisecommunity als Evangelist zu schreiben. Falls Du nicht
weist, was eine Reisecommunity ist, erklÀre ich es kurz. Es
ist ein soziales Reisenetzwerk, bei dem die Mitglieder sich
Insprationen fĂŒr ihren Urlaub bei den Erfahrungsberichten
anderer Nutzer holen und ihre eigenen Urlaubsberichte
veröffentlichen können.
Evangelisten verdienen durch das veröffentlichen ihrer
Berichte Geld. Bei minube haben wir zwei verschiene Formen
von Berichterstattung: einmal die Lieblingsorte. Dies sind
Beschreibungen eines Ortes wie zum Beispiel eines Restaurants,
eines Hotels, eines Strandes oder einer Kirche mit Fotos und/
oder Videos. Mit diesen verdient der Evangelist Geld. Dann
gibt es noch die Reiseblogs, in die mehr Persönliches
einfließt und die sich nicht ausschließlich auf einen Ort
beziehen mĂŒssen. 

Ich kopiere Dir mal die Links eines Lieblingsortes und der
Infos zum Evangelistenprogramm hierein. Ich wĂŒrde mich freuen,
wenn Du vorbeischaust und Interesse hast. 

http://xxx.minube.de/evangelisten

Viele GrĂŒĂŸe, Katharina Haering

Daher an dieser Stelle mal meine “Antwort”:

Liebe Katharina,
vielen Dank fĂŒr deinen Kommentar. Offensichtlich hast du einiges genau gelesen. Aber definitiv nicht meinen Blog. Deswegen hast du mit Sicherheit auch keine direkte Ansprache in der Anrede deines Postings geschrieben… Die Seite ist zwar ganz nett gemacht, aber so richtig ĂŒberzeugen tut sie auch nicht.

Wenn ich mit meinem Blog Geld verdienen möchte, mache ich das zum Beispiel so wie jog. Das lohnt sich dann auch und nicht die paar Cents von deiner Webseite.

Achja: Wie kommt es eigentlich, dass du -genau- denselben Text in einem Kommentar von ruby042.blog.de auch geschrieben hast…? Und noch was…Ruby ist weiblich, nicht mĂ€nnlich. Soviel zu dem Thema “blog gelesen”… 😉



Feb 16 2010

Eisskulpturen im Winter

Tja, wie gestern versprochen ein paar weitere EindrĂŒcke aus dem russischen Krasnojarsk. Im Januar durfte ich dort zwei weitere Tage verbringen und so sind mein Kollege und ich nochmal in die Stadt gelaufen, um ein paar EindrĂŒcke zu bekommen. Leider hatte ich meine Kamera vergessen, aber Chef hatte zum GlĂŒck dasselbe Model (auf deutsch ;)) mit dabei – danke fĂŒr die Fotos, Alex!

P1000133

Bestes Wetter...

Continue reading



Feb 15 2010

Winterliche EindrĂŒcke aus Sibirien

Irgendwie komme ich in der letzten Zeit nicht so richtig zum bloggen. Kann aber auch daran liegen, dass ich im Moment recht viel auf meiner ToDo-Liste stehen habe und dann gerade die Blogpostings dann hinten rĂŒberfallen.

Ich hatte kurz vor Weihnachten noch eine lange Tour, die mich ĂŒber Moskau und Tokyo nach Krasnojarsk fĂŒhrte. Dort durfte ich dann am 24.12. sein, aber dann doch etwas frĂŒher wieder nach Hause fliegen. (Dank der Einsatzplanung)

Im Moment klagen ja irgendwie ne Menge Leute hier in Deutschland ĂŒber das Wetter. Deswegen habe ich das mal als Anlass genommen, ein paar Winterimpressionen aus Krasnojarsk zu geben. Als ich zu Weihnachten dort war, durfte ich meinen negativen Temperaturrekord mit -33 Grad neu definieren. Das andere Mal war es dann mit -20 Grad doch noch relativ warm…

Also beschwert euch nicht so in Deutschland! 😉

P1000189

Ne Menge Schnee...

P1000045

DAS nenne ich mal "eingeschneit"...

Continue reading



Feb 14 2010

WorldWideWetter

Der @probefahrer hat mich eben ĂŒber lifehacker auf eine wirklich tolle Wetterseite hingewiesen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Bisher musste man ja fĂŒr das jeweilige Wetter in einem Land immer auf eine andere Webseite gehen. Bei Weather Underground gibt es jetzt eine Wetterkarte, die mit Google Maps arbeitet:

500x_fs-weather1

Den direkten Link gibt es hier: www.wunderground.com/auto/wxmap/