Sep 30 2010

Das harte Copiloten-Leben

Wie sagte neulich ein Kapitän zu mir: “Lehrjahre sind keine Herrenjahre”. Gut, ich bin zwar schon ausgebildeter Copilot, aber dazulernen tut man ja immer und mit jedem Alter. Der besagte Kapitän wahrscheinlich nicht, aber was solls… 😉

Auch die erste Frage bei Bekannten wenn ich ihnen meinen Job verrate ist sowas wie “Aber du bist doch erstmal nur Kopilot, oder??”. Ja, danke. Fliegen tu’ ich auch schon. Darf sogar landen, aber nur wenn der Alte an einer Fischvergiftung gestorben ist…

In diesem Sinne habe ich im Internet ein schönes Video gefunden, was die Sache mal ziemlich genau erklärt, was denn nun der Job des Copiloten wirklich ist.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Vielen Dank an den Kollegen für dieses tolle Video!

Mehr davon findet ihr auf seinem youtube-Channel.



Sep 29 2010

Frauen, Sonne, Strand und mehr…

Achja…wie gut, dass es die privaten Sender bei uns in Deutschland gibt, die immer so objektiv, gut recherchiert und ohne irgendwelche Klischees berichten…

Aber schaut euch diesen 15-minütigen Ausschnitt von Galileo einfach selbst an und dann wisst ihr, was ein Pilotenleben ausmacht…oder auch nicht 😉

http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/29975-mein-leben-als-pilot-1.1974853/

(Das Video kann  man leider nur innerhalb von Deutschland abrufen)



Sep 28 2010

Ich packe meinen Koffer…

Jeder, der mal in den Urlaub fährt kenn dieses Problem: Es gibt -zig Sachen, die irgendwie in den kleinen Koffer verstaut werden müssen.

Da nicht jeder soviel Übung und Erfahrung damit hat, findet hier eine kleine Anleitung



Sep 28 2010

So ein Zimmer hätte ich gerne öfters

Neulich als wir nach einem anstrengenden Flug im Hotel in Sharjah ankamen, wurde uns an der Rezeption offenbart, dass leider kein Zimmer in der für uns bezahlten Klasse zur Verfügung stehen würde. Ich machte mir schon ein paar Sorgen, da dies manchmal bedeutet, dass man in ein anderen Hotel umquartiert wird, was meistens nicht die Routine mit den manchmal doch anstrengenden Crews hat. (Oder ist es etwa nicht zuviel erwartet, dass man -immer- pünktlich geweckt wird? ;))

Aber stattdessen bekamen wir nach kurzer Zeit doch Zimmerkarten. Dazu ein breites Lächeln und der Hinweis, dass wir viel Spaß haben sollten.

An den Zimmern angekommen, wurde uns dann klar was die Dame an der Rezeption meinte: Wir hatten die Presidenten-Suites bekommen und hatten Platz ohne Ende auf den Zimmern. Nur blöd, dass wir lediglich eine Ruhezeit von 11h hatten und es nichtmal alles ausnutzen konnten.

Trotzdem mal ein paar Eindrücke von dem, was sich die meisten (mich eingeschlossen) wohl nicht leisten können:

Schlafzimmer

Continue reading



Sep 28 2010

Lang ist’s her…

…dass hier mal wieder was neues erscheint. Da ich aber gestern mal wieder (berechtigterweise) daran erinnert wurde dass ich ja mal wieder was schreiben könnte, will ich das auf der Zugfahrt nach Hause gleich mal machen 🙂

Die letzte Zeit war nicht nur fliegerisch gesehen recht anstrengend. Zu Hause gibt es durch meinen Umzug immer noch sehr viel zu tun und die Arbeit lächelt einen aus jeder Ecke an. Durch den so lang erwarteten wirtschaftlichen Aufschwung ist auch die Auslastung unserer Flieger deutlich gestiegen und so werden die Touren mit den Aufenthalten immer kompakter und die freien Tage zu Hause immer weniger. Aber lieber so, als während der Krise…

Immerhin habe ich die kommenden Tage etwas Urlaub und ich werde mich dann auch an ein paar längere Postings dransetzen, damit ihr demnächst wieder was zu lesen habt.

Man liest sich also…