Nov 21 2010

A380 ohne Triebwerksausfall selbst fliegen

Die Sache mit dem Airbus A380 von Quantas Flug QF32 hat ja schon so seine Kreise gezogen. Für die Leute, die noch ein paar wirklich interessante technische Details haben möchten, kann ich euch den “Plane Talking”-Blog empfehlen, der eine schöne Informationssammlung über den Zwischenfall zusammengetragen hat.

Für alle anderen habe ich hier ein kleines Howto mit dem ihr selbst mal Airbus A380-Pilot werden und mal testen könnt, wie so ein Flieger ohne Triebwerksausfall fliegt:

Eine kleine Vorschau...

Dass es funktioniert habe ich mal ausprobiert, das Bild ist passenderweise in einem Airbus entstanden… 😉

...und fliegen können beide! 🙂

Wenn ihr selbst mal die Schere in die Hand nehmen wollt, könnt ihr euch euren Selfmade-A380 hier runterladen. Die Datei habe ich übrigens von einem Freund bekommen, der selbst mal bei Airbus gearbeitet hat… 😉


3 Responses to “A380 ohne Triebwerksausfall selbst fliegen”

  • Thrakar Says:

    Mal nen ganz anderes Thema:Da verdient ihr “wie man so hört” ein Schweinegeld, müsst eh nur “wie man so hört” starten und landen, da ihr ja den Autopiloten habt, und dann habt ihr für genau jenes starten und landen auch noch nen Spickzettel auf dem Tablett wo alles drauf steht?!?

    Thrakar <<- hat doch den falschen Job. 😉

  • kofferleben Says:

    Ja und vor allem hast du die schönen Stewardessen vergessen, die sich um einen scharen, wenn man durchs Terminal geht… 😉

    Der Spickzettel ist übrigens nur für die Anfänger auf der rechten Seite…links fehlt der. Deswegen hat der links auf einen Streifen mehr auf der Jacke 😉

    Olli <– Spickzettelexperienced since Grundschule 😉

  • Martin Says:

    Dankeschön für das “Bastelkit”, mein Sohn(5 Jahre alt) war ganz begeistert. Wurde übrigens in einer Boeing gebastelt, als er das FLugzeug beim aussteigen in der Hand hatte, hat der Capitän etwas böse geguckt 😀