Nov 14 2011

A Message From Britain’s Airline Pilots

Diese Abstimmung gibt’s zwar leider nicht in Deutschland, aber betreffen tut uns das Problem genauso.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video



Nov 14 2011

Bild: Titanic Reisen

...ob die auch Kreuzfahren und Schiffsreisen im Angebot haben?



Nov 14 2011

Die Fracht braucht die Nacht…

Der eine oder andere Leser hat ja vermutlich in der letzten Zeit schon in den Medien mitbekommen, dass es aktuell am größten deutschen Verkehrsflughafen ein wenig Stress gibt. Grund dafür ist – im Zuge der Flughafenerweiterung – die Inbetriebnahme der neuen, nördlichen Landebahn.

Die gesamte Thematik wurde eigentlich so richig interessant, als der VGH Kassel am 11.10.2011 ein Urteil fällte, in dem das Nachflugverbot mit der Öffnung der neuen Landebahn kommen sollte – gerade mal 10 Tage vor Öffnung der neuen Bahn. Immerhin konnte das Verbot noch bis zum 30.10. aufgeschoben werden, jedoch war es für die Airlines unmöglich, die zuvor beantragten Slots und Überflugrechte zu verschieben. Normalerweise dauert eine solche Beantragung – je nach Land – bis zu 8 Wochen.

Was war das Ergebnis dieses Problemes?

Die Passagierflieger wurden einfach ein paar Stunden vorgezogen. Auch die, die bisher knapp an der Schliessungszeit angeflogen sind. Dadurch sind verschiedenste Anschlussflüge im Flugplan alles andere als optimal.

Die Frachtairlines fliegen nun Abends kurz vor Schliessung des Frankfurter Flughafens mit einer Maschine nach Köln, lassen den Flieger dort ca. 4h auf dem Vorfeld rumstehen und eine andere Crew fliegt dann entsprechend der Zeitvorgabe in der Nacht auf die eigentliche Tour. Der Rückweg ist dann entsprechend umgekehrt. Also: mehr Personalkosten, mehr Fracht auf den Autobahnen, mehr Kerosin- und Benzinverbrauch.

Aber dafür haben die Anwohner jetzt Nacht ja Ruhe…

…bis 5 Uhr. Denn dann machen sich alle Maschinen auf den Weg, deren Slots noch kurzfristig umgelegt wurden. Aber 5 Uhr ist ja auch nicht so schlimm, da schläft ja keiner der Anwohner mehr… 😉

 

Mich würde vor allem mal interessieren, wie viele Leute günstig in Flughafennähe, bzw. in den Einflugsschneisen Grundstücke/Häuser erworben haben und jetzt an vorderster Front für ein Nachtflugverbot kämpfen.

 

Aber immerhin gibt es solche sinnfreien und emotionalen Diskussionen nicht nur bei uns in Deutschland. Mein Kollege der skypointer, schrieb neulich in einem Artikel über dieselbe Problematik am Flughafen Zürich. Beruhigend, dass nicht nur wir Deutsche so verrückt sind… 😉