Jan 4 2014

Neuerungen ab 2014: Gute Nacht Flugdienstzeiten

Dank der EASA, der europäischen Flugsicherheitsbehörde, und der entsprechenden Entscheidung im EU-Parlament wurde Ende letzten Jahres die Neuregelung der Flugdienstzeiten beschlossen.

Diese Neuregelung beinhaltet, dass Flugzeugbesatzungen nun noch länger – gerade in der Nacht – arbeiten “dürfen” und das, wo aktuelle Studien schon die bisher geltenden Regelungen als gefährlich für die Flugsicherheit eingestuft haben.

Wer denkt, dass LKW-Fahrer schon lange fahren dürfen, wird sich wundern: Der Entwurf der EASA sah unter anderem vor, dass beispielsweise nach einem Bereitschaftsdienst am Flughafen der um 7 Uhr morgens beginnt und einem um 11 Uhr angetretenen Flug die Dienstzeit bis 1 Uhr morgens möglich ist – bei unvorhergesehener Verspätung sogar bis 3 Uhr. Seit dem Dienstbeginn wären dann bereits 20 Stunden vergangen – ohne dass man ein richtiges Bett gesehen hätte.

fdz

(Bild via flugdienstzeiten.de)

Trotz Petitionen, Infoveranstaltungen und Protesten konnte dieser gefährliche Rückschritt leider nicht verhindert werden. Allen Unterstützern und Mitwirkenden sei an dieser Stelle gedankt.

Auch den verantwortlichen Politikern sei “gedankt”: Bei einem Unfall seid genau IHR dafür verantwortlich!

Obwohl die Neuregelung eine beschlossene Sache ist, wird unter flugdienstzeiten.de informiert und weitergekämpft – es geht um die Sicherheit aller.


4 Responses to “Neuerungen ab 2014: Gute Nacht Flugdienstzeiten”