Jun 5 2011

Ein kleines Dankeschön

Es ist Sonntag Mittag, 13 Uhr und ich sitze in München in einem schönen Kaffee und esse ein doch recht verspätetes Frühstück. Um mich herum trinken die Münchener Aboriginies schon die erstenWeissbier, ich sitze noch ein wenig verkatert bei meinem Kaffee und einer deftigen Brotzeit.

Was war passiert?

Gestern war ich zusammen mit Alex dem probefahrer auf der Niche11, einer Podcasting-Konferenz, die zum zweiten Mal hier in München abgehalten wurde.

So hatte ich mal die Möglichkeit, die ganzen Leuten hinter den facebook-, twitter- und Blogaccounts “in echt” kennenzulernen und nebenbei noch bei ein paar Vorträgen mitzumachen, die im Rahmen der Niche veranstaltet wurden.

Warum jetzt also “Dankeschön”?

Ich möchte mich bei denen bedanken, von denen ich gestern so positives Feedback bekommen habe (“Ach -du- machst diesen Kofferleben-Blog…den kenn’ ich…!”). Es ist echt eine große Motivation, wenn man sonst in den Kommentarfunktionen eher wenig Feedback bekommt und sich manchmal fragt, ob meine Zeilen überhaupt auf Interesse stoßen.

In diesem Sinne ein paar schöne Grüße aus München und aus dem Urlaub, den ich noch einige Wochen geniessen darf 🙂



Apr 15 2011

Places to see…

Ich habe mal etwas an den Kategorien gebastelt und nun meine “1000 Places” in “Places to see” umbenannt.

In Zukunft sollen da nicht nur Geschichten rein, die ich schonmal erlebt und/oder gesehen hab, sondern auch die Orte, die man eigentlich mal gesehen haben sollte und die vieleicht nicht in jedem 0815-Reiseführer drinstehen.

 

Vorschläge von Euch sind natürlich herzlich willkommen!



Apr 14 2011

Schlechtwetter-Programm

Jetzt ist es schon wieder über einen Monat her, dass ich etwas gebloggt habe. Schande und Asche über mein Haupt!

Aber irgendwie war es mit der Zeit immer recht knapp bemessen (gute Ausrede, oder? ;)) und ich bin nicht zum posten gekommen.

Immerhin komme ich jetzt mal dazu. Ich bin unterwegs und habe meinen Hauptwunsch diesen Monat bekommen: Quito. Geplant war eigentlich, dass ich wandern gehe und mir die Stadt etwas anschaue. Rausgekommen ist Regen und ein Kollege, der auch nicht so gerne einen Schritt vor die Hoteltür setzt – was ja soweit ok ist, man muss ja nicht unbedingt was zusammen unternehmen.

So arbeite ich mal so langsam meine muss-noch-gebloggt-werden-Liste ab und schaue, was der Abend noch so bringt…

 



Mrz 3 2011

Back on stage…

So…der Urlaub ist vorbei, ich bin mehr weniger als mehr erholt und will ich mich auch mal wieder das eine oder andere mal hier zu Wort melden.



Feb 8 2011

Wanna meet for a coffee?

Ich habe noch eine kleine Geschichte zu der letzten Kanada-Tour hinzuzufügen:

Nachdem ich nach dem anstrengenden Nachtflug nach Toronto so halbwegs ausgeschlafen hatte, ging ich (wie so oft) als erstes an den Rechner um “mal eben” zu schauen, was die anderen so nettes auf facebook&co schreiben (ihr kennt das wahrscheinlich… ;)). Da sah’ ich zufällig, dass der jog auf dem Heimweg von Kentucky in seine Heimat Bielefeld war und tatsächlich über Toronto flog.

Kurz also das Handy gezückt, ein paar Nachrichten verschickt und so fand ich kurz darauf (dank seiner Finanzministerin) heraus, dass er knapp sechs Stunden Aufenthalt in Toronto haben sollte, bevor es dann mit dem Flieger weiter nach Hause ging.

Also ein perfekter Anlass, sich mal auf einen Kaffee zu treffen, da wir das in der Heimat – bei einer geschätzten Distanz von 15km voneinander – irgendwie die letzten Monate nie so richtig hinbekommen haben.

Ich fand’ es klasse, er wohl etwas surreal aber ich denke, wir hatten unseren Spaß. 😉

Also: Wer gerade unterwegs ist und zufällig weiss, wo ich gerade so rumjette…einfach melden, vielleicht komme ich ja auch kurz auf nen Kaffee vorbei 😉

Wer hat eigentlich diesen Spruch “Treffen wir uns nicht auf dieser Welt, sehen wir uns in Bielefeld!” erfunden? Der passt irgendwie nicht immer…



Jan 23 2011

19 Fragen zum Thema “Reisen”

Mein Freund Alex hat vor einiger Zeit ja einen “social media roadtrip” um Europa gemacht und in dem Zusammenhang jetzt eine kleine “Blogparade” gestartet.

Dort hat er ein paar Fragen zusammengestellt, die andere Freunde und Blogger beantworten sollten.

Hier also mein kleiner Beitrag dazu:

Continue reading



Dez 24 2010

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachten und ein paar schöne Tage mit euren liebsten, egal wo ihr euch auf der Welt gerade so befindet!

Für meinen Teil werde ich gleich noch mal schnell einen Flieger voll Pakete nach Deutschland bringen und dann – wenn das Wetter mitspielt – am späten Abend dort landen… 😉



Sep 28 2010

Lang ist’s her…

…dass hier mal wieder was neues erscheint. Da ich aber gestern mal wieder (berechtigterweise) daran erinnert wurde dass ich ja mal wieder was schreiben könnte, will ich das auf der Zugfahrt nach Hause gleich mal machen 🙂

Die letzte Zeit war nicht nur fliegerisch gesehen recht anstrengend. Zu Hause gibt es durch meinen Umzug immer noch sehr viel zu tun und die Arbeit lächelt einen aus jeder Ecke an. Durch den so lang erwarteten wirtschaftlichen Aufschwung ist auch die Auslastung unserer Flieger deutlich gestiegen und so werden die Touren mit den Aufenthalten immer kompakter und die freien Tage zu Hause immer weniger. Aber lieber so, als während der Krise…

Immerhin habe ich die kommenden Tage etwas Urlaub und ich werde mich dann auch an ein paar längere Postings dransetzen, damit ihr demnächst wieder was zu lesen habt.

Man liest sich also…



Mai 18 2010

Und ich träum von Chicago…

Kürzlich wollte ich ja schon nach Chicago. Nicht nur wegen des iPads, sondern einfach weil ich diese Stadt wirklich gerne mag.

Doch da kam plötzlich eine große Wolke aus Asche und ich durfte doch nicht fliegen – der Flug wurde ersatzlos gestrichen.

Heute Abend sollte ich nach Chicago. Ich habe mich gefreut, dass es dann endlich dahin ging. Dann aber ein Anruf von der Crewplanung: “Ja, aufgrund der vielen Überstunden die sie haben, ist der Flug aus ihrem Plan gefallen und sie haben nun Reserve…“. Toll. Überstunden futsch, Jazzkneipe in Chicago futsch und das iPad muss ich mir wohl in Deutschland ansehen.

Dann noch die schöne Meldung, dass ich nächstes Jahr mit einer Freundin nicht in den Urlaub nach Chicago fliegen kann, weil sie schwanger geworden ist.

Also träum ich mal weiter von Chicago…frei nach Clueso… 😉



Mai 1 2010

In eigener Sache: Cookies&Monsters

Heute möchte ich euch noch um einen Gefallen bitten: Auch wenn der Tag nur noch 2 Stunden lang geht, macht einem Menschen eine kleine Freude.

Wie ihr ja wisst, war ich neulich bei der Podcasterin Annik Rubens im Interview bei Schlaflos in München und sie hatte einen Blogtipp, den ich hier nochmal gerne aufgreifen möchte:

Das Blog “Cookies&Monsters” ist von Maike aus Augsburg geschrieben und sie hat seit erst kurzer Zeit Leukämie, die jetzt behandelt wird. Da heute am 1. Mai ihr 21. Geburtstag ist, mein Appell an euch: Schreibt ihr doch ein paar nette Geburtstagsgrüße ins Blog – auch wenn’s nachträglich ist – und bereitet ihr somit eine kleine Freude.