Sep 28 2012

Falls es bei der Tür mal klemmt…

Nicht, dass ich euch hier auf kriminelle Ideen bringen will, aber solltet ihr mal in der blöden Situation sein, dass eure Hotelzimmertür zu ist und die Kette zufälligerweise auch noch irgendwie in die Tür gehakt wurde, hier ein kleiner Tipp diese Situation zu meistern:

Einfach mit einem ca. einem Meter langen Band (Schnürsenkel, Zahnseide, …) eine Schlaufe machen, am Ende der Kette einhaken und das Schnurende einfach um den Spalt zwischen Tür und Rahmen nach oben ziehen. Dann die Tür ein wenig schliessen und an der Schnur ziehen. Voilá!

Ok…hier wird’s schwierig… 😉

Eine bebilderte Anleitung ist mit weiteren Ideen auch hier zu finden.

[gefunden via lifehacker]

 

Natürlich hilft das ganz nicht, wenn man Nachts auf Toilette gehen will und in der Voll…müdigkeit die Türen verwechselt und plötzlich (wenn überhaupt) nur knapp bekleidet auf dem Flur steht, die Tür zufällt und der Schlüssel im Zimmer liegt. Also Kollegen: aufgepasst! 😉

(Dies ist natürlich eine rein fiktive Überlegung, die mit realen Personen und Anlässen nichts gemein hat oder in Zusammenhang steht…! 😉 )

Aber vielleicht habt ihr ja noch Tipps für so eine Situation…?



Sep 28 2010

So ein Zimmer hätte ich gerne öfters

Neulich als wir nach einem anstrengenden Flug im Hotel in Sharjah ankamen, wurde uns an der Rezeption offenbart, dass leider kein Zimmer in der für uns bezahlten Klasse zur Verfügung stehen würde. Ich machte mir schon ein paar Sorgen, da dies manchmal bedeutet, dass man in ein anderen Hotel umquartiert wird, was meistens nicht die Routine mit den manchmal doch anstrengenden Crews hat. (Oder ist es etwa nicht zuviel erwartet, dass man -immer- pünktlich geweckt wird? ;))

Aber stattdessen bekamen wir nach kurzer Zeit doch Zimmerkarten. Dazu ein breites Lächeln und der Hinweis, dass wir viel Spaß haben sollten.

An den Zimmern angekommen, wurde uns dann klar was die Dame an der Rezeption meinte: Wir hatten die Presidenten-Suites bekommen und hatten Platz ohne Ende auf den Zimmern. Nur blöd, dass wir lediglich eine Ruhezeit von 11h hatten und es nichtmal alles ausnutzen konnten.

Trotzdem mal ein paar Eindrücke von dem, was sich die meisten (mich eingeschlossen) wohl nicht leisten können:

Schlafzimmer

Continue reading



Mai 8 2009

Yes, I Can!

Das nenn’ ich doch mal eine total kreative Werbeidee, die noch niemand vorher hatte….oder etwa doch?!

Yes I Can...

Zumindest musste ich beim Anblick dieses Zimmerschlüssels vom SAS Radisson in Astana, Kasachstan an irgendwen denken… 😉